×
Grazer Hütte am Preber Öffnungszeiten Ausstattung Zeit zum Essen Über Nacht Über uns Veranstaltungen Wanderung zur Hütte Weitere Touren & Nachbarhütten Anreise & Lage Anfragen Impressionen Skigenuss Schaidberg Stubn

Datenschutzerklärung Impressum
Grazer Hütte am Preber
1.897 m

Über Nacht

Einfach himmlisch schlafen.

Sternenhimmel & Gemütlichkeit

Übernachten lässt es sich bei uns auf der Grazer Hütte ebenfalls. Und was gibt es schöneres, als ein Frühstück auf der Sonnenterrasse mit im Holzofen gebackenem Brot, hausgemachter Marmelade & Honig, Speck & Käse vom Bauern ...

Unser Matratzenlager bietet Platz für bis zu 14 Personen (keine Duschmöglichkeit vorhanden).

Wir freuen uns auf eure Anfrage.

T: +43 (0)664 2422349
E-Mail: christian_dengg@yahoo.com

Nächtigungtarife (Stand 2019)

Nächtigungen im Matrazenlager
Kategorie
Mitglieder
Nicht-Mitglieder
Erwachsene
€ 13,00
€ 18,00
Junioren (19 bis 25 Jahre)
€ 10,00
€15,00
Jugend (7 bis 18 Jahre)
€ 6,50
€ 11,50
Kinder (bis 6 Jahre)
kostenlos
€ 5,00
Für ein kräftiges Almfrühstück verrechnen wir € 9,00 pro Person.

Schlafen mit Hüttenschlafsack

Bitte beachten: Übernachtungen sind nur in einem Hüttenschlafsack erlaubt.
Wir haben auf der Grazer Hütte auch Hüttenschlafsäcke zum Verkauf (so lange der Vorrat reicht).

Zusatzinformationen

* Mitgliedstarife gelten nur mit Vorlage eines gültigen Alpenverein-Mitgliedsausweises.

* Aufpreis für Haustiere mit Haustierdecke: € 10,00 (Reinigungspauschale) je Tier.
Achtung: In den Schlafräumen sind keine Haustiere erlaubt.
Das Unterbringen von Haustieren ist bitte in jedem Fall vorab mit den Hüttenwirtsleuten abzuklären.

* Vorhandene Notlager werden erst dann vergeben, wenn sämtliche Schlafplätze belegt sind.
Mitglieder und auch Nicht-Mitglieder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr nächtigen im Notlager unentgeltlich.
Für alle anderen Personen sind einheitlich € 6,50 zu entrichten.

Bitte beachten:
Jeder Nächtigungsgast muss sich bei Ankunft in das Hüttenbuch eintragen. Eine Überbelegung rechtfertigt keine Tarifminderung.

Bevorzugung bei Schlafplätzen

Bevorzugten Anspruch auf einen Schlafplatz vor allen Hüttengästen haben:
  • Erkrankte oder Verletzte, denen der Abstieg oder der Transport ins Tal nicht zugemutet werden kann.
  • Rettungsmannschaften im Dienst.

Hüttenruhe

Generell soll von 22.00 bis 6.00 Uhr in der Hütte Ruhe herrschen.
Die Hütten-Wirtsleute können aber im Einvernehmen mit der Sektion den Beginn der Hüttenruhe auch zu einem späteren Zeitpunkt, spätestens jedoch ab 24.00 Uhr festsetzen.

Notraum/Winterraum

Der Notraum ist unversperrt, kein Winterraum vorhanden.

Hütten- und Tarifordnung für Alpenvereinshütten (HüOTO)

Die Alpenvereine (AVS, DAV, ÖAV) betreiben unter teilweise sehr schwierigen Bedingungen ca. 550 Schutzhütten der Kategorien I und II, die allen Bergsteigerinnen, Bergsteigern und Bergwandern den Unterkunft und – soweit sie bewirtschaftet sind –auch Verpflegung bieten. Die Ausstattung ist zumeist schlicht, der Charakter ursprünglich.

Hier geht es zur Hüttenordnung!

Mitgliedervorteil bei Übernachtungen

Preisermäßigung beim Übernachten in Schutzhütten
Bis zu 50 % auf allen Schutzhütten des Österreichischen, Deutschen und des Südtiroler Alpenvereins (OEAV, DAV, AVS).

Mit der sogenannten „Hüttenmarke“ (mittlerweile im Mitgliedsbeitrag inbegriffen) ist jedes Alpenvereinsmitglied bezüglich der Nächtigungspreise Mitgliedern anderer Alpinvereine gleichgestellt:
Also auf Hütten, die z. B. dem Touristenverein Naturfreunde (TVN), dem Österr. Touristenclub (ÖTK), der Alpinen Gesellschaft Preintaler oder dem Österreichischen Alpenclub gehören.

Ermäßigungen auch auf Schutzhütten in der Schweiz (SAC), in Frankreich (CAF), Italien (CAI), Spanien (FEM) usw.

Jetzt Mitglied im Österr. Alpenverein, Sektion Graz werden!